Colgenium

30 Stk.

Neues Produkt

41,20 € inkl. MwSt.

Lieferzeit: bis 7-14 Werktage

Effekt: Gedächtnis und Konzentration

Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten, Neuroprotektion, Immunmodulatorische Wirkung, Antioxidative Eigenschaften

_Versand-Info______ Versand Ausland_

Colgenium COLOCO PRP® + VITAMIN B6

Wächter über Ihr Gedächtnis und Ihre Konzentration

Die globale Sensation, das Colostrin, kehrt in der proprietären Formel des aus Colostrum isolierten High-Proline-Polypeptids COLOCO PRP® zu seinem Ursprung zurück.

Es ist bekannt, dass die erste Nahrung aller Säugetiere, das Kolostrum, auch eines der Geheimnisse der Natur birgt - die Weitergabe der Fähigkeit zur Entwicklung einer unspezifischen Immunität an die Nachkommen. Ein unbezahlbares Geschenk für ein Baby von einer stillenden Mutter. COLOCO PRP® ist Kolostrum-Extrakt und dessen wertvollste Proteinfraktion mit klinisch getesteten Eigenschaften. Das Produkt wurde mit Vitamin B6 angereichert, das synergistisch mit COLOCO PRP® wirkt, die Synthese von Cysteinen und Erythrozyten unterstützt und das Immun- und Nervensystem fördert.


COLOCO PRP® ist eine eingetragene Marke

Geo-Poland sp. z o.o. (EUIPO 006804702)

COLWAY-KLASSIK-RABATT.png

1 Pastille einmal täglich - langsam lutschen, bis sie sich vollständig auflöst.

Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
Das Präparat darf nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden.
Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise werden empfohlen.

** Bei Raumtemperatur an einem trockenen Ort, außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern, in einer geschlossenen Originalverpackung aufbewahren.

Verwenden Sie dieses Nahrungsergänzungsmittel nicht nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums.
Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Chargennummer finden Sie auf der Unterseite der Verpackung.

Inhaltsstoffe: Menge in einer Pastille (560 mg) % NRV
Vitamin B6 0,70 mg 50%
COLOCO PRP® 0,12 mg



Nettoinhalt: 16,8g (30 Pastillen - 560 mg)

Füllstoffe (Sorbit, Cellulose),
Lactose, Trennmittel (Talkum, Siliciumdioxid),
Überzugsmittel (Magnesiumstearat, Xanthan),
Molkenprotein COLOCO PRP®,
Vitamin B6,
Vanillearoma.

Ausschnitt aus der COLWAY - Online Konferenz 2021

Dr. Dawid Wiener - Doktor der Medizin, Doktor der Geisteswissenschaften (Philosophie), Kognitionswissenschaftler.



Ich bin ausgebildeter Arzt, und während meines Medizinstudiums begann ich mich für die Funktionsweise des menschlichen Verstandes zu interessieren - das brachte mich in Richtung Philosophie und dann zur Schaffung eines Masterstudiengangs - übrigens des ersten in Polen - namens Kognitionswissenschaft, das ist die Wissenschaft der kognitiven Prozesse, die Wissenschaft darüber, wie der menschliche Geist funktioniert, wie das Gedächtnis funktioniert, wie die Aufmerksamkeit funktioniert, wie wir funktionieren.

Dies ist eine Geschichte, die vor ein paar Jahren begann, während meine Geschichte mit COLOCO, die in gewisser Weise auch ihre heutige Fortsetzung hat, 2011 begann.

Damals, als ich Leiter des neurokognitiven Labors an der Adam-Mickiewicz-Universität war, erhielt ich einen Anruf von einem Vertreter der Firma Geo-Poland - übrigens während meiner Dienstzeit, in der ich, ganz zufällig, diesen Anruf entgegennahm - und fragte, ob jemand bei der Erstellung eines Forschungskonzepts im Zusammenhang mit einer Substanz helfen könne, die kognitive Funktionen beeinflussen könnte.

Da habe ich dann gesagt: Das bin ich, denn das war tatsächlich mein Interessengebiet.

(...)

Und dann kam tatsächlich die Idee auf, eine Studie zu erstellen.

Eine Studie, die testen kann, ob die Substanz Colostrinin, jetzt auch bekannt als COLOCO, einen positiven Effekt auf die Verbesserung der kognitiven Funktion haben könnte: Ob es einen positiven Effekt auf das Gedächtnis, auf die Aufmerksamkeit haben kann, ob es unsere Reaktionsgeschwindigkeit schneller machen könnte als vor der Verabreichung dieser Art von Substanz.

Was wichtig ist: Wir wollten uns nicht auf Menschen konzentrieren, die man als Patienten bezeichnen kann, die also bestimmte Symptome zeigen, eine Diagnose haben, sondern unser Ziel war ein wenig anders.

Wir wollten sehen, ob wir mit diesem Präparat, dieser Herangehensweise, ein breites Publikum beeinflussen können - fast jede Altersgruppe, um die Möglichkeit zu suchen, genau die Parameter zu verbessern, die ich gerade erwähnt habe.

(...)

Die erste Gruppe, die an dieser Studie teilnahm, war im Alter zwischen 18 und 25 Jahren.

Sozusagen: Leute, die im Abitur- und Hochschulalter waren.

Warum gerade diese Leute?

Das gleich aus zwei Gründen. Der erste Grund ist, dass dies eine Zeit des sehr intensiven Lernens ist.

Dies ist der Zeitraum, in dem kognitive Funktionen - insbesondere Gedächtnisfunktionen, die mit der Aufmerksamkeit zusammenhängen - in hohem Maße genutzt werden.

(...)

Wir wollten auch überprüfen, inwieweit die Art und Weise eine Technologienutzung, ihre Konzentrationsfähigkeit beeinflussen kann.

Um das tun zu können, schlug ich vor - tatsächlich war ich der erste in Polen - diese Menschen in zwei Untergruppen zu teilen.

Die Gruppe der Menschen, die zum Multitasking neigt - das heißt, viele Dinge auf einmal zu tun.

(...)

Die zweite Untergruppe von Menschen waren diejenigen, die solche Tendenzen nicht haben. Wir wollten sehen, ob dieser Unterschied zwischen diesen Personen uns eine gewisse Effektivität des Präparates in dieser Gruppe zeigen könnte.

(...)

Die zweite Gruppe von Menschen, die teilnahmen, waren Menschen zwischen 25 und 55 Jahren, also Menschen, zu denen ich mich selbst zählen kann, da ich dieses Jahr 46 Jahre alt werde.

In diesem Fall war unser Bezugspunkt nicht so sehr die Art und Weise der Technologienutzung, also eine kognitive Belastung, die mit dem Lernen verbunden ist, sondern dass der Lebensstil, der uns alle heutzutage oft betrifft, verbunden mit unserer Arbeit, mit der Arbeit vor dem Computerbildschirm, mit den Anforderungen, die an uns gestellt werden, verursacht, dass wir auch Elemente des so genannten kognitiven Stresses erleben können.

(...)

Und die letzte Gruppe, die der über 55-Jährigen, sind Menschen, bei denen wir auf ganz natürliche Weise damit rechnen können, dass die kognitive Leistungsfähigkeit und das Gedächtnis allmählich nachlassen.

Es ist nicht so, dass man, wenn man 55 wird, offensichtlich aufhört, sich an den nächsten Tag zu erinnern, oder dass man sehr große Probleme hat, aber wenn man das Gedächtnis mit entsprechenden Tests überprüft und sieht, ob es sich in irgendeinem Maße verschlechtert, dann ist das leider der Fall.

Natürlich ist dies ein individuelles und veränderbares Merkmal, es ist schwierig für uns zu sagen, dass jeder Mensch dies in gleichem Maße erfahren kann, aber es besteht kein Zweifel daran, dass ab dem 55. Lebensjahr ein gewisser Grad an Gedächtnisverlust zu erwarten ist.

Was aber wichtig ist. Auch wenn dies ein individuelles Merkmal ist - das heißt, jeder von uns mag eine größere oder geringere Fähigkeit haben, mit diesen Prozessen umzugehen - können wir dank einer solchen Substanz wie COLOCO erwarten, dass es unseren Schutz, unsere Fähigkeit der Minimalisierung negativer Auswirkungen, die mit dem Alter verbunden sind - ankurbeln wird.

Und auch hier haben wir eine für diese Gruppe angemessene Skala verwendet. Es handelte sich nicht um eine Skala, die Gedächtnisstörungen untersuchen soll, wie sie z.B. für die Alzheimer-Krankheit typisch sind, aber wir haben das Montreal Cognitive Assessment verwendet, um diese Gruppe zu beschreiben - und die Gruppe selbst wird in der Literatur als die Gruppe bezeichnet, bei der wir von altersbedingten Gedächtnisstörungen sprechen, was auf Englisch "Age Associated Memoring Impairment" heißt. Die normale Kategorie, die beschrieben wird.

...

 







Mehr Informationen über die Studie folgt bald...



Blog:



Colostrinin

Es ist ein Protein, denn die Größe und der Weltruf der polnischen Schule der Biochemie - seit einem halben Jahrhundert eben auf Proteinen basiert! Diesmal jedoch geht der ganze Verdienst an herausragende Professoren der wissenschaftlichen Gemeinschaft von Wrocław, die sich hauptsächlich um das lokale Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften konzentriert. Józef Lisowski und Maria Janusz - sind die Entdecker dieses ungewöhnlichen Polypeptids, während Antoni Polanowski und Tadeusz Wilusz die Autoren der Methode zu seiner effizienten Gewinnung sind, dank derer Sie bald diese außergewöhnlichen Pastillen erhalten können.

COLOCO prp ist eine Substanz, die bisher in Polen und Israel patentiert wurde (weitere Patente sind in Vorbereitung) und die die medizinische Welt in Erstaunen versetzt hat.

Ein Lorbeer für die Initiative, die den düsteren Visionen widersprechen soll, die einst von der Wochenzeitung Wprost https://www.wprost.pl/.../Polacy-wynalezli-lek-na...- in die Welt gesetzt wurden, geht an Włodzimierz Dobrzyński - einen Geschäftsmann, der sich in die Gruppe meiner Lebensvorbilder einreihte und der unter anderem dem bankrotten „Polfa“ -Kutno neues Leben einhauchte - heute verbunden mit Geo-Poland, einem der Vorzeigeunternehmen Polens.

Ähnliche Produkte