LunaCol - COLWAY

60 Stk.

Neues Produkt

56,78 € inkl. MwSt.

Lieferzeit: bis 7-14 Werktage

Effekt: Prävention, Meta-Immunisierung

Lunasin - Lysozym - Beta-D-Glukan

Enthält 0,5 mg reines! Lunasin

JETZT AUCH ALS SET mit  : DetoCol + LunaCol oder Axanta + LunaCol oder Colvita-60 + LunaCol oder LunaCol + LunaCol

_Versand-Info______ Versand Ausland_

LunaCol – es ist das erste allgemein verfügbare Produkt in Europa, das Lunasin enthält – ein einzigartiges, in der Natur vorkommendes Protein, das die Hoffnungen der Menschheit auf den Durchbruch in vielen Bereichen der Wissenschaft weckt, welches gleichzeitig das erste bekannte epigenetische Nahrungsmittel ist.

Proteine, die das „genetische Schicksal“ verändern.

Um zu erklären, was epigenetische Nahrung ist, lohnt es sich, ein anschauliches Beispiel aus dem Leben der Bienengemeinschaften zu nutzen.

Es ist bekannt, dass jedes einzelne Subjekt, das in einem Schwarm lebt, eine spezifische Rolle darin spielt: der Königin – Mutter, Arbeiterin oder Drohne.

Es ist interessant, dass die Bienenlarven zu Beginn der Entwicklung immer gleich sind und nicht die charakteristischen Merkmale aufweisen, die einer bestimmten Funktion zugeordnet sind. Was bestimmt denn ihr Schicksal und setzt die spezifische Rolle in der Gemeinschaft, ob die Biene eine Arbeiterin sein wird, die ein Dutzend Wochen lebt oder eine fruchtbare Königin sein wird, die bis zu fünf Jahre leben wird? Nun, dies wird nicht im Bienengenom aufgezeichnet, sondern durch die Nahrung bestimmt, die die Larven und die Puppen während der Entwicklung konsumieren.

Es sind die einzigartigen Inhaltsstoffe, die in der Gelée Royale enthalten sind, der hoch Proteinhaltigen Nahrung, die für die Königinnen bestimmt ist und dafür sorgt, dass die damit gefütterte Larve zur Mutter wird. Im Gegensatz dazu werden die Larven, die mit Blumenpollen gefüttert werden, zu gewöhnlichen Arbeiterinnen. Dieses Phänomen zeigt, dass die Auswahl der Nahrung selbst das biologische Schicksal der Bienen radikal verändert, und das Gelée Royale eine äußerst wertvolle epigenetische Nahrung ist.

Epigenetisches Nahrungsmittel – ist ein solches Protein, das in der Lage ist, die „biologische Vorbestimmung“ desjenigen zu verbessern, der es isst.

Um zu verstehen, was die Epigenetik ist, können wir uns vorstellen, dass wir genetisch teils mit einem Kugelschreiber und teils mit einem Bleistift „geschrieben“ wurden… Das mit Kugelschreiber geschriebene ist das GENOM – das können wir nicht ändern. Das mit Bleistift geschriebene ist das EPIGENOM – und das können wir ändern! Wir können unsere DNA nicht verändern, weil wir keine Bienen sind - aber wir können, wie sich herausstellt, die ungesunden Gene zeitweise oder sogar komplett "abschalten" und die gesunden "fördern".

Das erste beschriebene epigenetische Nahrungsmittel – das auf menschliche Epigene Einfluss hat – ist Lunasin.

Die Epigenetizität von Lunasin manifestiert sich in der Tatsache, dass obwohl es nicht in der Lage ist, unseren DNA-Code zu verändern, regelmäßig dem Körper zugeführt, beeinflusst es positiv, wie unsere DNA sich ausdrückt. Gute Veränderungen, die im System durch die Ernährung mit der epigenetischen Nahrung auftreten, und diese werden von Lunasin-Anwendern in relativ kurzer Zeit beobachtet, finden immer auf zellulärer Ebene statt und werden vererbt! Diese Tatsache führt dazu, dass das Lunasin nicht nur von Menschen supplementiert wird, die sich um ihre Gesundheit kümmern, sondern auch von Paaren, die ein Kind planen.

0,5 mg reines Lunasin in jeder Kapsel sind 833x mehr, als in den derzeit auf dem amerikanischen Markt erhältlichen Kapseln.

COLWAY-KLASSIK-RABATT.png

1 Kapseln 2 Mal pro Tag mit einem Glas Wasser einnehmen

(Neue Information von Dr. Porzucek: bei gesunden Menschen reicht 1 Kapsel pro Tag aus)



Einige Tipps aus unseren Newslettern:

"Ich habe auf diesem französischen Forum erfahren, dass die, durch über einige Jahren andauernden Verkauf von Lunasin beinhaltenden Nahrungsergänzungsmitteln, geübten Konsumenten in den USA, Lunasin kaufen und einnehmen, weil:

- sie ein Kind planen,
- weil sie schon schwanger sind,
- weil sie nach den Regeln leben: "Vorbeugen ist billiger und wirksamer als die Behandlung",
- weil sie gegen Infektionen immun werden,
- weil alles besser geheilt,
- weil sie HIV-positiv sind,
- weil sie an Krankheiten leiden, die als unheilbar gelten, von Hashimoto und Psoriasis bis hin zu schrecklichen ALS,
- weil sie Gegner von Antibiotika sind,
- weil sie Gegner von Impfstoffen sind,
- weil sie Vegetarier sind,
- weil sie genetisch mit Krebs, Herzkrankheiten, Schlaganfall usw. belastet sind,
- weil sie Blutdruckprobleme haben,
- bei ihnen wurde Krebs diagnostiziert oder in den Studien ein Anstieg der Krebsmarker festgestellt,
- weil sie sich um die Regulierung metabolischer Veränderungen in ihrem Körper kümmern,
- weil sie Zigaretten rauchen,
- weil sie unter toxischen Bedingungen arbeiten,
- weil sie bestimmte Nahrungsmittelgruppen nicht vertragen,
- weil sie die Notwendigkeit der Antioxidation verstehen,
- weil sie sich besonders um das Aussehen und den Zustand der Haut kümmern,
- weil sie Muskeln trainieren,
- weil sie das Training mit Steroiden unterstützen und ihre Nebenwirkungen kompensieren wollen,
- weil sie eine beschleunigte Regeneration brauchen,
- weil sie die Genesungszeit verkürzen wollen,
- weil sie sich in der Abstinenzzeit nach dem Aufhören befinden,
- weil sie LDL oder Triglyceride verringern,
- weil sie verstehen, dass entzündliche Mikrozustände die Ursache vieler Krankheiten sind,
- weil sie die Rolle und Wirkung biologisch aktiver Peptide auf Zellen verstehen,
- weil sie die Bioverfügbarkeit anderer Stoffe erhöhen wollen, die sie ernähren oder ergänzen,
- weil sie sich für Epigenetik interessieren,
- weil sie die wohltuenden Wirkungen von Soja für die Gesundheit verstehen und gleichzeitig keine Östrogene, oder einen Teil der darin enthaltenen Isoflavone konsumieren wollen,
- weil sie an Langlebigkeit interessiert sind,
- weil sie den Ernährungsplänen von Gemeinschaften folgen, die zum Beispiel die niedrigen Krankheitsraten in der Zivilisation haben, siehe: die Okinawa-Gemeinschaft,
- weil sie ihren Hund sehr lieben (Katze, Pferd, anderes Haustier).

Sind so viele Vorteile genug? Lunasin scheint eine Substanz zu sein, die an der Spitze der Errungenschaften im Bereich der Supplementierung steht. Wie viele Menschen mit einem hohen Gesundheitsbewusstsein kennt Ihr, die es für überflüssig halten?
"

Inhaltsstoffe Angabe für 2 Kapseln - 966 mg
(empfohlene Tagesmenge)

Hefeextrakt aus Saccharomyces cerevisiae,
darin: Beta-D-Glucan

    700 mg
    175 mg*
Lysozym       10 mg*

Sojabohnenextrakt
darin Lunasin

      10 mg
        1 mg

*RWS - Empfohlene Tagesdosis wurde nicht festgelegt

Zusammensetzung:
Hefeextrakt aus Saccharomyces cerevisiae, welches Beta-D-Glucan enthält, Fischgelatine (Kapsel), Trennmittel (Calciumcarbonat), Lysozym, Sojabohnenextrakt, standardisiert auf 10% Lunasin.


Die Zusammensetzung von LunaCol wird durch zwei Substanzen ergänzt, die für die Nahrungsergänzung wesentlich sind:

Lysozym – (Muramidase) ist eines der grundlegenden Enzyme für die Resistenz von Säugetierorganismen und ein angeborener Teil unseres Immunsystems. Seine sehr hohe Konzentration enthält z. B. die Muttermilch, und noch mehr das Kolostrum, das das Neugeborene vor allen Keimen schützt, bevor es sein eigenes Immunsystem bildet. Dies ist eine der wertvollsten Substanzen, die in der Zusammensetzung des Nahrungsergänzungsmittels enthalten sein kann, was auch sehr vernünftig ist, da es nicht einfach ist, das Lysozym von dem zu beziehen, womit wir uns ernähren. Spuren davon kommen in der Milch vor, insbesondere in der Ziegenmilch, sofern es nicht im UHT-Prozess zerstört wurde. „Langsam wie eine Schildkröte, stark wie ein Ochse“ – sagen die Immunologen und deuten dabei darauf, dass es im gereinigten Zustand selbst bei einer Verdünnung von 1:7 eine antimikrobielle Aktivität zeigt, und die Kraft seiner aseptischen Wirkung zeigt z. B. das, dass 1 ml Muramidase dazu in der Lage ist einen Tausendliter-Bottich Wein gegen alle pathogenen Mikroben verteidigen zu können.

Beta-Glucane - sind die wichtigsten Bestandteile von Ballaststoffen. Ihr systematischer Konsum wird durch eine weit verbreitete Prophylaxe zutiefst begründet. Im wachsenden Bewusstsein der Notwendigkeit, unsere tägliche Ernährung mit gesundheitsfördernden Substanzen zu ergänzen, wird den Polysacchariden immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet.

In LunaCol gibt es keine Füllstoffe der Kapsel, und diese Rolle erfüllen die für unseren Körper extrem notwendigen Beta-Glucane, insbesondere β-Glucane mit einem Gewicht von 1,3-1,6 D. Sie weisen u. a. eine Stimulierung der Lysozymproduktion durch den Körper auf.

 

Wichtige Informationen für Benutzer:

Zum Thema der LunaCol-Substanzen wurde umfangreiche Literatur erstellt, die Anlass für eine systematische und ständige Supplementierung mit β-Glucanen, Lysozym und insbesondere Lunasin * gibt.

Die Auswahl und der Anteil der Bestandteile, die in der LunaCol-Zubereitung verwendet werden, sind das Ergebnis von Konsultationen mit polnischen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Medizin, einschließlich der Immunologie.

Lunasin in LunaCol wird aus biologisch angebauten Sojasorten isoliert.

Studien haben gezeigt, dass Lunasin in keiner Weise für allergische Reaktionen verantwortlich ist, die durch Sojaprodukte verursacht werden. Es hat auch keinen Einfluss auf den Hormonhaushalt, da es in keiner Weise mit Phytoöstrogenen zusammenhängt.


* Hunderte von Veröffentlichungen zu den Eigenschaften von Lunasin sind im Internet allgemein verfügbar. Auch zahlreiche Ergebnisse von Studien, die seine Wirkung bei der Prävention und Hemmung von Krebsmetastasen dokumentieren, sowie Beschreibungen von Experimenten, in denen versucht wurde, Lunasin bei der Behandlung anderer Erkrankungen einzusetzen. Jedoch weder aus dem Vorhandensein dieser Veröffentlichungen noch aus der Tatsache, dass das US-Patentamt Schutzrechte für die Verwendung von Lunasin für bestimmte therapeutische Zwecke gewährt hat - dürfen keine Schlussfolgerungen gezogen werden, selbst Andeutungen, dass LunaCol, das Lunasin enthält, in Funktion eines Arzneimittels für irgendwelche empfohlen werden kann. Das Lunasin, das Bestandteil des LunaCol-Präparats ist, wird in Polen nach der Methode des Autors gewonnen und es können keine Experimente, die in den anderen Ländern durchgeführt wurden und kein anderes Forschungsmaterial, für die Schlussfolgerungen herangezogen werden. In dem EFSA-Register der EU befinden sich derzeit keine gesundheitsbezogenen Angaben zu Lunasin, und LunaCol wurde als Nahrungsergänzungsmittel in den Umlauf gebracht.

Im BLOG lesen:









Jaroslaw Zych und Filip Porzucek - Lunasin (CC deutsch)



Ansage des Spezial-Gastes der Herbst-Konferenz in Warschau, bei der das neue Produkt LunaCol vorgestellt wurde:

„Nie zuvor, und schon gar nicht in Polen – stand auf der Bühne eines Meetings von Netzwerk-Marketing-Teilnehmern ein Mann mit einer so medizinischen, wissenschaftlichen und sozialen Autorität wie unser Spezial Gast. Damit jemand, der die besten Trends in der polnischen Medizin setzte, ganze Institutionen erschafte oder reformierte und gleichzeitig dabei äußerst wissenschaftlich kreativ war – kommt, um etwas zu bestätigen, das eine Network-Marketing-Firma initiiert, musste COLWAY - unsere Marke - erst mit dem edelsten Schliff geschliffen werden. Die großen Dinge mussten schon passiert sein…“
             Jaroslaw Zych


Spezial-Gast auf der COLWAY Konferenz 2018
Professor Dr. habil. n. med. Krzysztof Warzocha:

▪ Leiter der Hämatologieklinik des Instituts für Hämatologie und Transfusiologie in Warschau,
▪ Mitglied des Nationalrates für onkologische Angelegenheiten ,
▪ Chefredakteur der vierteljährlichen "Hematologia",
▪ ehemaliger Direktor des Onkologiezentrums - Instytut im. Maria Skłodowska-Curie (2012-2015),
▪ Gründer und ehemaliger Direktor des Instituts für Hämatologie und Transfusiologie (2002-2017),
▪ Mitglied internationaler wissenschaftlicher Organisationen,
  u.a. Advances in Clinikal and Experimental Medicine, Wissenschaftlicher Rat "Journal of Clinical Oncology",
▪ Ausgezeichnet u.a. mit: Goldenes Verdienstkreuz, Ritterkreuz des Ordens der Wiedergeburt Polens, Medalie Honoris Causa Educationis des Medical Centre for Postgraduate Education.





Dr. Filip Porzucek - Lunasin (CC deutsch)


Die Doktorarbeit wird von der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Sozialfonds kofinanziert

Filip Porzucek
Universität für Biowissenschaften Poznan, Abteilung für Biochemie und Biotechnologie
Stipendiat des Projekts mit dem Titel "Stipendienunterstützung für Doktoranden an Fakultäten, die unter dem Gesichtspunkt der Entwicklung Großpolens als strategisch betrachtet werden", Untermaßnahme 8.2.2 des Operationellen Programms Humankapital


Forschungsergebnisse von vielen führenden Universitäten zeigen, dass der Verzehr von Sojaprodukten einen positiven Einfluss auf die Verringerung des Krebsrisikos beim Menschen hat. Erfahrungen auf molekularer Ebene haben gezeigt, dass Proteine und Peptide hauptsächlich für die Anti-Krebs-Eigenschaften verantwortlich sind. Besonders bemerkenswert ist Lunasin - ein Peptid, das vor einigen Jahren zum ersten Mal beschrieben wurde. Dank seiner Struktur besitzt es Eigenschaften, die unter anderem die Proliferation von Krebszellen hemmen.

Lunasin wurde in Sojablättern identifiziert, als cDNA, die Albumin 2S (Gm2S-1) kodiert, geklont wurde. Dieses Protein enthält nicht nur eine große Einheit, die reich an Methionin ist, sondern auch 3 weitere Peptide: das Signalpeptid, das Verbindungspeptid und eine kleine Untereinheit, die Lunasin (aus Tagalog lunas - heilen) genannt wurde. Galvez und Kollegen beobachteten, dass die Transfektion und die konstitutive Expression des Lunasin-Gens in Säugetierzellen die Mitose stört und eine Chromosomenfragmentierung und Apoptose induziert. Die Aminosäuresequenz von Lunasin ist charakteristisch und man kann darin mehrere Fragmente hervorheben, die mit Chromatin und den Proteinen, die sie modifizieren, interagieren. Der genaue Mechanismus der Interaktion von Lunasin mit Zellen und Chromatin ist noch nicht bekannt. Die Forschung zur Erklärung dieses Prozesses dauert noch an.

In späteren Studien wurde nachgewiesen, dass Lunasin die Proliferation von Krebszellen in Anwesenheit vom Karzinogen reduziert. Lumen und Kollegen schlugen einen epigenetischen Mechanismus vor, um den Einfluss von Lunasin auf die Krebszellteilung zu erklären. In-vitro-Studien haben gezeigt, dass Lunasin an deacetylierte H3- und H4-Histone bindet und deren Acetylierung hemmt.

Das Hauptziel der Dissertation ist die Entwicklung einer effizienten und effektiven Methode zur Isolierung von Lunasin aus den Sojabohnen, sowohl im Labor- als auch im industriellen Maßstab. Das übergeordnete Ziel ist es, ein lunasinhaltiges Präparat zu erhalten, das oral verabreicht werden soll. Es ist auch geplant, eine Formel für die äußerliche Anwendung von Lunasin zur Vorbeugung und Hemmung der Entwicklung von Hautkrebs zu entwickeln. Wissenschaftliche Publikationen zeigen, dass Lunasin selbst die Fähigkeit besitzt, die transdermale Barriere zu überwinden, was am Mausmodell nachgewiesen wurde. Die Kombination von Lunasin mit einem Transportsystem wie das Kollagen kann seine Fähigkeit zur Überwindung der Hautbarriere erhöhen und eine lokale Applikation von Lunasin einleiten. Es ist geplant, das therapeutische Peptid nicht nur zu isolieren, sondern auch durch Überpräparation im prokaryotischen und dann im eukaryotischen System zu gewinnen. Ein solches Konzept kann eine Konkurrenzmethode zur konventionellen Isolierung sein. Die Dissertation wird auch in vitro-Tests an Krebszellmodellen umfassen, um die Wirkung der erhaltenen Präparate zu überprüfen.

Die Ergebnisse der im Rahmen der Doktorarbeit durchgeführten Forschung können auf verschiedene Weise genutzt werden. Die vorteilhafteste Situation wäre es, Mittel für die Gründung eines Unternehmens zu erhalten, das Produkte auf Sojabasis herstellt. Natürlich sind die Kosten für die Schaffung einer solchen Anlage nicht gering, aber man darf nicht vergessen, dass ein großer Teil davon die Technologie darstellt, die das Ergebnis der durchgeführten Forschung sein wird. Die Gründung eines solchen Unternehmens in Großpolen hätte sehr positive Auswirkungen für die gesamte Region. Es wäre eine Modellsituation, die die Integration von Wirtschaft und Wissenschaft zeigt. Die Schaffung neuer Arbeitsplätze für qualifiziertes Personal - Absolventen solcher Fakultäten wie z.B. der Biotechnologie sind offensichtliche Vorteile.

Abgesehen von den typischen wirtschaftlichen Vorteilen kann die Einführung von Technologien, die in der Doktorarbeitsforschung enthalten sind, der Beginn wertvoller wissenschaftlicher Projekte sein, die die wissenschaftlichen Einheiten Großpolens integrieren. Die direkt mit der Doktorarbeit verbundenen Arbeiten werden unter anderem auf der Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Intercollegiate NanoBioMedical Centre basieren, das sein enormes wissenschaftliches Potenzial nutzt. In Zukunft, wenn sich das Projekt entwickelt, wird es auch möglich sein, mit dem Großpolnischen Onkologiezentrum zusammenzuarbeiten, und obwohl es noch in weiter Ferne liegt, ist es potenziell möglich, experimentelle klinische Studien zu beginnen, was ein Ereignis von globalem Ausmaß wäre…

Ähnliche Produkte